Magen-Darm-Infektion/Brechdurchfall

Erscheinung:

Es kann zu Durchfall, Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen kommen.

Ansteckungsrisiko:

Erbrechen und Durchfall sind häufig sehr ansteckend.

Massnahmen:

  • Ausreichend zu trinken geben indem häufig Flüssigkeit schlückchenweise angeboten wird
    → Gesüsster oder ungesüsster Tee, Wasser mit Traubenzucker. Bei Säuglingen Säuglingsmilch oder Muttermilch. Bei Bedarf können Elektrolytlösungen helfen (Oralpädon, Normalytoral, Elotrans) oder die Drittelslösung der WHO (1/3 Orangensaft, 1/3 Schwarztee, 1/3 Leitungswasser, 1 Messerspitze Salz und ein Suppenlöffel Traubenzucker) pro Liter – kalt in kleinen Mengen
  • Lindern Sie Bauchschmerzen mit einer Wärmeflasche
  • Schonung
  • Keinen persönlichen Kontakt zu abwehrgeschwächten Personen
  • Zwieback, Salzstangen, Bananen, leichte Kost (wenig Fett) in kleinen Mengen (Wenn das Kind keinen Appetit hat, muss man sich deshalb keine Sorgen machen. Trinken ist aktuell wichtiger)
  • Vermeiden Sie kurzzeitig Fruchtsäfte, Kuhmilch oder schwerverdaubare Nahrungsmittel
  • Sorgfältige Händehygiene

Melden Sie sich bei:

  • blutigem Erbrechen oder blutigem Durchfall
  • wenn Ihr Kind Flüssigkeit verweigert oder weniger als 3x/Tag Urin löst
  • wenn das Kind auch ohne Fieber schlapp und apathisch ist
  • solang keines dieser Kriterien erfüllt ist, sind meist keine Medikamente nötig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Sie finden uns auch in den sozialen Medien

Youkidoc in
Basel

Güterstrasse 90
4053 Basel
T +41 61 201 01 01
F +41 61 201 01 02
youkidoc@hin.ch

Notfall
+41 61 201 01 01

Dringliche Termine
Mo bis Fr 08 - 20 Uhr (in den Basler Schulferien bis 18 Uhr)
Sa 08 - 14 Uhr

Reguläre Sprechstunde
Mo bis Fr 08 - 12 Uhr und 13 - 17 Uhr

Youkidoc bleibt an den regulären Feiertagen in Basel geschlossen.

Nach oben blättern