Ohrenschmerzen

Die Ursachen für Ohrenschmerzen können vielfältig sein und müssen nicht immer das Ohr selbst betreffen.

Kinder sind häufiger von Ohrenschmerzen durch eine Ohrentzündung betroffen als Erwachsene. Dies hat mit den anatomischen Verhältnissen des Ohres und des Rachens zu tun. Durch Entzündungen dieser Regionen können Schmerzen in den Ohren empfunden werden. Die Therapiemöglichkeiten gegen die Schmerzen setzen auch dort an.

Massnahmen:

Gegen eine Flüssigkeits- und Sekretansammlung im Mittelohr helfen alle Massnahmen für eine freie Nasenatmung, weil somit auch das Mittelohr gut belüftet werden kann und somit der Druck und die Schmerzen nachlassen. 

  • Physiologische Salzwasser-Nasenspülungen
  • Abschwellende Nasentropfen oder -sprays
  • Aufgeschnittene rohe Zwiebeln in einem Zwiebelsäcklein
  • Zwiebelwickel fürs Ohr
  • Komplementäre Heilmittel auf Anraten ihres Hausarztes
  • Die Ohren warm und trocken halten
  • Gurgeln, wenn möglich (z.B. mit Salbei-Tee)

Melden Sie sich bei:

  • Anhaltende Schmerzen über einen Tag
  • Stärkere Einschränkung im Allgemeinbefinden
  • Bei zusätzlichem Fieber
  • Wenn Flüssigkeit aus dem Ohr läuft

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Ein Mal pro Monat schicken wir Ihnen News in Ihr digitales Postfach.

Sie finden uns auch in den sozialen Medien

Youkidoc in
Basel

Güterstrasse 90
4053 Basel
T +41 61 201 01 01
F +41 61 201 01 02
youkidoc@hin.ch

Notfall
+41 61 201 01 01

Dringliche Termine
Mo bis Fr 08 - 20 Uhr (in den Basler Schulferien bis 18 Uhr)
Sa 08 - 14 Uhr

Reguläre Sprechstunde
Mo bis Fr 08 - 12 Uhr und 13 - 17 Uhr

Youkidoc bleibt an den regulären Feiertagen in Basel geschlossen.

Nach oben blättern